Digitale Arbeitswelten und Hochschullehre

Datum: 10.01.2017

Beginn: 16:00 Uhr

Ende: 18:00 Uhr

Ort: Haus Beuth, Beuth-Halle

Podiumsdiskussion mit neuberufenen Professorinnen und Professoren sowie Vertretern der Wirtschaft 

Die Podiumsdiskussion schließt die Fortbildungsreihe im Projekt „Digitale Zukunft“ ab. Diese Veranstaltung ist der folgenden Frage gewidmet:

„Wie können Studierende im Rahmen der Hochschullehre auf die digitale Arbeitswelten vorbereitet werden und welche Rolle spielen dabei digitale Medien?“

Damit sprechen wir das dritte Leitziel der Digitalisierungsstrategie der Beuth Hochschule an, d. h. die Vorbereitung von Studierenden auf vernetzte Arbeitswelten.

An der Podiumsdiskussion teilnehmen werden neuberufene Professorinnen und Professoren der Beuth Hochschule sowie Vertreter der Wirtschaft. Diskutiert werden in einem Dialog zwischen der Hochschule und Wirtschaft auf dem Podium und mit Ihnen sowohl die Potenziale als auch die Risiken von digitalen Medien in der Lehre sowie die Zukunftsperspektiven auf die Nutzung von digitalen Medien in der Hochschulbildung mit Blick auf die Vorbereitung von Studierenden auf digitale Arbeitswelten.

Es ist uns gelungen, für die Moderation der Diskussionsrunde den Wissenschafts- und Bildungsjournalisten Jan-Martin Wiarda zu gewinnen (Autor für die ZEIT, die Süddeutsche Zeitung, Tagesspiegel, Stern u. a.).

Anhang: 

    Weitere Termine

    29.08.2022 - 12.09.2022

    Sommerakademie zum Thema „Concepts for climate resilient and climate neutral cities"