GreenDB: Warum eine nachhaltige Produktdatenbank wichtig ist und wie diese erstellt werden kann

Vortragsreihe "BHT Young Scientist Minds" mit Sebastian Jäger

Datum: 06.01.2022

Beginn: 09:00 Uhr

Ende: 10:00 Uhr


GreenDB: Warum eine nachhaltige Produktdatenbank wichtig ist und wie diese erstellt werden kann

Bei der Frage ob und wie jede*r von uns zur Bekämpfung der Klima Krise beitragen kann ist eines von großer Bedeutung: Das Anpassen des eigenen Konsumverhaltens! Globalisierte Wertschöpfungsketten und damit verbundene Transportwege, sowie die steigende Nachfrage nach Konsumgütern haben großen Einfluss auf den Ausstoß von Treibhausgasen. Das Projekt Green Consumption Assistant (GCA), das vom Bundesumweltministerium gefördert wird, hat zum Ziel Verbraucher*innen beim Online-Shopping zu unterstützen. Dabei sollen nicht nur nachhaltige Produktinformation, sondern auch nachhaltiger Produkte und Alternativen zum Neukauf präsentiert werden.

In diesem Vortrag wird kurz das Projekt und den Fortschritt vorgestellt und erläutert warum eine GreenDB dafür wichtig ist. Anschließend wird ein Überblick über die Thematik der Datenintegration und -qualität mit Hilfe von Maschinellen Lernverfahren gegeben und deren (geplanter) Einsatz skizziert.

Zur Person

Seit November 2020 promoviert Sebastian Jäger im Fachbereich VI – Informatik und Medien – bei Herr Prof. Dr. Felix Bießmann (Einstein Professor für maschinelles Lernen). Sein Forschungsvorhaben im Rahmen des Green Consumption Assistant-Projekts wird durch die Initiative KI-Leuchttürme für Umwelt, Klima, Natur und Ressourcen  (Förderlinie 2) des Bundesministeriums für Umwelt, naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert.


Was ist BHT Young Scientist Minds?

Im Wintersemester 2021/2022 findet alle 2 Wochen donnerstags von 9:00 - max. 10:30 Uhr das digitale Kolloquium "BHT Young Scientist Minds" statt, in dem unsere jungen klugen Köpfe der BHT, unsere Nachwuchswissenschaftler*innen, sich und ihre spannenden Promotionsprojekte präsentieren. Aus allen Fachbereichen stellen pro Termin 1-2 Promovierende der BHT ihre Forschung in einem 20-30 minütigen Vortrag auf Deutsch oder Englisch vor. Anschließend soll offen und nach Herzenslust gefragt und diskutiert werden.

An folgenden Terminen findet das Kolloquium statt: 14.10.2021, 28.10.2021, 11.11.2021, 25.11.2021, 09.12.2021, 06.01.2022, 20.01.2022, 03.02.2022

Organisiert wird die Veranstaltungsreihe vom Promotionsbüro als Teil des Zentrums für Forschung und Innovation. Ziel ist es, den wissenschaftlichen Austausch zu unterschiedlichen Forschungsthemen zu erhöhen und die Promovierenden und Ihre Forschung an der BHT sichtbarer zu machen. So soll auch insgesamt der wissenschaftliche interdisziplinäre Forschungsaustausch an der Hochschule weiter gestärkt werden.

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen können alle Hochschulangehörigen der BHT. Bitte melden Sie sich hier für die Teilnahme am 06.01.2022 an:

 https://beuth-hochschule-de.zoom.us/meeting/register/tZ0scempqz0qGtP8KNUxnkAlr7M0zaIY0le5 


Weitere Termine

27.10.2021 - 23.12.2021

Im Haus Grashof wird die Ausstellung „Die Moderne in Berlin, Ankara und der Welt“ gezeigt.

08.12.2021 18:00 Uhr

Vortragsreihe zu Nachhaltigkeit und zukunftsorientierten Ansätze in der Architektur