Englisch-Sprachkurse für Lehrende und MTV

Mit dem Erasmus+ Programm möchten wir allen Lehrenden und allen Mitarbeitenden der Studienverwaltung, der Studienberatung sowie der Fachbereichsverwaltungen die Möglichkeit geben, einen Englisch-Sprachkurs in Irland, Malta oder UK zu absolvieren.

Voraussetzung für die Lehrenden ist mind. ein B2-Niveau sowie die Absicht, innerhalb eines Jahres nach der Absolvierung des Sprachkurses eine Lehrveranstaltung auf Englisch anzubieten. Für die übrigen MitarbeiterInnen ist kein Mindestniveau erforderlich.

  • Die geförderte Aufenthaltsdauer beträgt in der Regel 1 Woche, für Lehrende max. 2 Wochen.

Die Kosten für Reise und Aufenthalt werden durch das Erasmus Programm der Europäischen Union getragen. Sie erhalten ein sogenanntes Stipendium. Das Stipendium besteht aus einer Reisekostenpauschale (zwischen 180 und 360 Euro) sowie einer Aufenthaltspauschale (zwischen 140 und 180 Euro pro Tag). Das Stipendium ist abhängig von der geographischen Distanz und orientiert sich an den unterschiedlichen Lebenshaltungskosten in den Programmländern.

Für MitarbeiterInnen mit einem nachgewiesenen Grad der Behinderung von 30 können Sondermittel zur Deckung von Mehraufwänden beantragt werden.

Die Gebühren für den Sprachkurs können aus dem Erasmus+ Programm nicht übernommen werden. Bitte wenden Sie sich an Athena.Leotsakou@bht-berlin.de oder Ihren Fachbereich, ob die Gebühren von der Hochschule übernommen werden können.

Vor dem Aufenthalt

1. Ggf. Beratungsgespräch bei Olivia Key

2. Interessensbekundung an Olivia Key

Die Interessensbekundung enthält:

  • Kurze Angabe zu Zielort- und Land, Zeitrahmen und Sprachkursanbieter 
  • Scan des Programms bzw. der Kursinhalte des ausgewählten Kurses 
  • Für Lehrende: Welche Lehrveranstaltung werden Sie innerhalb eines Jahres nach dem Sprachkurs anbieten wollen?
  • Für Lehrende: Bitte geben Sie Ihr Englisch-Sprachniveau an, belegt durch ein Zertifikat/Auslandsaufenthalt/Ergebnis eines (kostenlosen) Tests (bei Kursanbietern) 
  • Für Verwaltungsmitarbeitende: kurze Darlegung Ihrer Motivation und des Mehrwerts für Ihren Arbeitsbereich.

3. Wenn Ihr Vorhaben geprüft und vornotiert ist, dann

  • senden Sie bitte Diana Schreyer eine Nachricht, so dass sie Ihnen die Mobilitätsvereinbarung (Mobility Agreement) ausstellen kann. Sie füllen diese Vereinbarung aus, lassen sie vom Gastgeber bzw. Anbieter unterschreiben und unterzeichnen es selbst. Dann senden Sie es bitte zurück.

  • Sie füllen nun Ihren Dienstreiseantrag aus, lassen Ihnen von der/vom Vorgesetzten unterschreiben und senden ihn an Diana Schreyer. Wir ergänzen Informationen zur Kontierung und ko-zeichnen ihn. Dann senden wir ihn sowie die Mobilitätsvereinbarung an die Verwaltung zur weiteren Bearbeitung.

  • Sie erhalten dann den von Verwaltung und Präsidenten unterzeichneten DR-Antrag zurück. Erst dann gilt Ihre Reise als wirklich genehmigt. Von dem DR-Antrag senden Sie uns bitte einen Scan. Und erst dann erhalten Sie von uns die Stipendienvereinbarung (Grant Agreement), das Ihnen die Finanzierung verbindlich zusagt.

  • Wir raten Ihnen, erst jetzt die Buchung Ihrer Reise vorzunehmen.

  • Bitte wenden Sie sich an Ihre zuständige Personalsachbearbeitung, damit Sie Ihnen die A1-Entsendebescheinigung ausstellt, die Sie während Ihres Aufenthalts immer bei sich führen müssen.

  • Nach dem Aufenthalt erhalten Sie eine automatisierte Email vom Erasmus Mobility Tool. Diese verlinkt Sie mit einer Berichtsmaske, wo Sie bitte kurz die Fragen beantworten. Wir werden über die erfolgte Beantwortung automatisch informiert. Erst dann können wir die Anweisung des Stipendiums auslösen.

Manchmal bitten Ihre Gastgeber Sie um eine spontane Vorstellung der Berliner Hochschule für Technik. Bitte lassen Sie sich von Olivia Key die aktuelle englischsprachige ppt zur Vorstellung der Berliner Hochschule für Technik zusenden.

Nach dem Aufenthalt

4. Sie schicken bitte Diana Schreyer

  • ein ausgefülltes Bestätigungsschreiben (die Vorlage erhalten Sie vom AA/IO) bzw. Zertifikat und
  • füllen einen kurzen Onlinebericht aus, für den Sie automatisch einen Link erhalten.

5. Die Überweisung der Reise- und Aufenthaltspauschalen erfolgt dann durch die Drittmittelabteilung.

 

Allgemeine Fragen und Interessensbekundung: Olivia Key

Administrative Fragen und Stipendienvergabe: Diana Schreyer