Outgoing - BHT-Studierende

Auf ins Ausland

Vom 01.06.2023 bis 15.07.2023 können Sie sich für einen Aufenthalt an einer BHT-Partnerhochschule im Sommersemester 2024 bewerben.

Über diesen Link gelangen Sie direkt zum Bewerbungsformular (Log-In mit Ihren BHT Zugangsdaten, wie z.B. auch für Moodle):
Link zum Bewerbungsformular

Die Bewerbungszeiträume auf einen Platz an einer BHT-Partnerhochschule sind:

  • vom 01.06.-15.07. für das Sommersemester des darauffolgenden akademischen Jahres und
  • vom 01.11.-15.12. für das Wintersemester des darauffolgenden akademischen Jahres.

Informieren Sie sich vor der Bewerbung rechtzeitig über Austauschmöglichkeiten in Ihrem Studiengang, über Unterrichtssprachen und geforderte Sprachlevel sowie das Kursangebot an den Partnerhochschulen. Im Mobility Online Portal können Sie die BHT-Partnerhochschulen nach Studiengang und Unterrichtssprache filtern.

Warum sich ein Auslandsaufenthalt lohnt?

Ein Auslandsaufenthalt ist eine ganz persönliche Erfahrung, von der Sie auf vielfältige Weise profitieren können: Sie lernen andere Sprachen, neue Kulturen, interessante Menschen und neue Perspektiven in Ihrem Fach kennen. Sie entwickeln Kompetenzen, die Arbeitgeber*innen zu schätzen wissen und qualifizieren sich für den globalisierten Arbeitsmarkt. 

Nutzen Sie die Möglichkeit im Ausland einen Studienaufenthalt, einen Praxisaufenthalt oder eine Abschlussarbeit zu realisieren!
Das Referat für Internationale Angelegenheiten und ihre Koordinatorinnen beraten und unterstützen Sie in der Vorbereitung und Organisation Ihres Auslandsaufenthaltes und im Bewerbungsverfahren um Stipendien. 

Welche Möglichkeiten gibt es?

  • Studienaufenthalt an einer europäischen Partnerhochschule mit Erasmus+
  • Studienaufenthalt an einer außereuropäischen Partnerhochschule mit der Möglichkeit sich auf ein PROMOS-Reisestipendium zu bewerben
  • Selbstorganisierter Studienaufenthalt im Ausland als Free Mover
  • Praktikum oder Abschlussarbeit in Europa gefördert durch Erasmus+
  • Praktikum oder Abschlussarbeit außerhalb Europas mit der Möglichkeit sich auf ein PROMOS-Reisestipendium zu bewerben
  • Laborpraktikum oder Laborabschlussarbeit im Rahmen des ELBA-Programms

Partnerhochschulen im Bewerbungsportal Mobility Online

Die europäischen und außereuropäischen BHT Partnerhochschulen finden Sie über das Bewerbungsportal Mobility Online

Austausch- und Förderprogramme

Für die Unterstützung Ihres Auslandsaufenthalts gibt es mehrere Austausch- und Förderprogramme, über die wir Sie gern informieren.

Wichtig ist, bewerben Sie sich rechtzeitig, nicht selten beträgt die Vorlaufzeit 1 Jahr!

Programm Beschreibung Termine
Erasmus+ Über Erasmus+ werden Stipendien für Auslandsaufenthalte in der EU vergeben. Dabei besteht die Möglichkeit an Partnerhochschulen zu studieren oder ein Praktikum (keine Bewerbungsdeadline) zu absolvieren. Studium: 15. Juli für das folgende Sommersemester, 15. Dezember für das folgende Wintersemester
PROMOS Durch Promos können Studien- und Praxisaufenthalte von Studierenden mit Reisekosten-Pauschalen weltweit (außer EU-Länder, Island, Liechtenstein, Norwegen und Türkei) gefördert werden. Die Höhe der Reisekostenpauschalen ist abhängig vom Zielland. Bewerbung über das Auslandsamt: bis 15.05. für den Förderzeitraum 01.07. - 31.12. bis 15.11. für den Förderzeitraum 01.01. - 30.06.
Auslands-BAföG Um Auslands-BAföG zu erhalten, müssen Studierende einen Antrag an die für das jeweilige Land zuständige Behörde stellen. 6 Monate vor Beginn des Auslandsaufenthaltes
Fulbright Die Fulbright Kommission vergibt Voll- und Teilstipendien für ein Master- oder PhD-Studium in den USA (mind. ein akademisches Jahr, max. 2 Jahre). Sie vergibt weiterhin Reisestipendien, auch in Verbindung mit anderen Programmen bzw. partnerschaftlichem Austausch, wenn keine Reisekostenfinanzierung vorliegt. Außerdem werden Stipendien für 3-wöchige Summer Institute Kurse vergeben. Voll-/Teilstipendien: Ende Juni für das im folgenden Jahr beginnende akademische Jahr
GE4-Programm (LAE3, ASE3, RE3, JE3) GE4 ist ein Programm zum Studierendenaustausch im Bereich des Ingenieurwesens. Studierende können in Asien, Russland, Lateinamerika und Japan studieren. Studiengebühren werden erlassen. Wintersemester: Anfang Januar Sommersemester: Ende September
DAAD Der Deutsche Akademische Austausch Dienst (DAAD) bietet Stipendien über verschiedene Programme an. (Antragsfristen beachten!) Die Stipendiendatenbank auf den Seiten des DAAD listet Programme nach Zielland auf. Programmabhängig
Carlo-Schmid-Programm Das Carlo-Schmid-Programm (CSP) ist ein Stipendienprogramm für Praktika bei Internationalen Organisationen und EU-Institutionen. Es richtet sich an hochqualifizierte Studierende und Graduierte, die Problemstellungen und Arbeitsweisen im internationalen Verwaltungsbereich kennenlernen wollen.  
AIESEC/IAESTE Über AIESEC und IAESTE werden fachbezogene Praktika vermittelt. IAESTE garantiert dabei eine Vergütung des Praktikums. Es können Reisekostenzuschüsse für Überseepraktika beantragt werden. IAESTE-Bewerbungsfrist: 30. November
GFPS e.V. Dieser Verein bietet Stipendien für Auslandssemester in Osteuropa, v.a. Tschechien und Polen an.  
Vulcanus in Japan Volcanus besteht aus Industriepraktika für EU/COSME Studierende der Natur- oder Ingenieurwissenschaften in Japan. Start des Programms ist im September mit einer Dauer von einem Jahr. Die Studierenden absolvieren in diesem Zeitraum ein einwöchiges Seminar über Japan, gefolgt von einem viermonatigen Japanisch-Intensivkurs sowie anschließend ein achtmonatiges Praktikum in einem japanischen Unternehmen. Session Sept '23-Aug'24: Deadline to apply 20 Jan'23
Tempus-Stiftung Ungarn Im Rahmen der zwischenstaatlichen Zusammenarbeit bietet die ungarische öffentliche Tempus-Stiftung Stipendien für ausländische Studierende für einen Aufenthalt in Ungarn an. Angeboten werden Sommerkurse, Semesteraufenthalte und komplette Studien. Weitere Details und die Bewerbungsmodalitäten findet man hier. Bewerbungsfristen: Sommerkurse: 06.03. Semesteraufenthalte: 28.02. komplette Studien: 30.01.
HAW.International Studierende in Bachelor-, Master- und Diplomstudiengängen an deutschen HAW/FH erhalten in diesem Programm Stipendien für einen Auslandsaufenthalt im Rahmen des Studiums oder der Abschlussarbeit. Studienaufenthalte können 3 bis 6 Monate gefördert werden, Aufenthalte im Rahmen von Abschlussarbeiten 1 bis 6 Monate  

Freemover

Auch falls Sie in Erwägung ziehen, als Freemover ins Ausland zu gehen, beraten wir sie gerne.

Lesetipp: Spiegel-Online: Traut euch! Ohne Erasmus ins Ausland

Europass

Mit dem Europass können Sie sich ihre Auslandserfahrungen in Europa aussagekräftig dokumentieren lassen. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie vom Nationalen Europass Center unter europass-info.de .