Campus TXL

  • Nachnutzung Flughafen Tegel

    Flughafen zieht aus. Berlin zieht ein.

    In Berlin TXL entstehen ein Forschungs- und Industriepark mit BHT-Standort, die „Urban Tech Republic“, und ein modernes, nachhaltiges Wohngebiet, das „Schumacher Quartier“.

  • Perspektive TXL ©Atelier Loidl

    Tegel schließt – BHT kommt!

    Die BHT plant, ihr Kompetenz-Cluster Urbane Technologien in den Forschungs- und Industriepark in TXL zu verlagern.

  • TXL Terminal B ©gmp Architekten

    Viel Platz für urbane Technologien

    Die BHT wird das Hexagon-Terminalgebäude beziehen. Besonders die Bereiche erneuerbare Energien, E-Mobility und urbane Pflanzenforschung benötigen Freiraum-Labore mit direktem Bezug zu Innenraum-Laboren.

  • Urban Tech Republic ©Tim Dinter

    Tegel schließt – BHT kommt!

    Der Flughafen TXL macht Platz für das wachsende Berlin: In Tegel entsteht die Stadt der Zukunft.

  • TXL ©Andreas Schiebel

    Neue Perspektiven für Tegel

    Die besondere Qualität des Standorts liegt in den Synergien mit Wirtschaftsunternehmen. Gründer/-innen, Studierende, Investoren, Industrielle und Wissenschaftler/-innen treffen zusammen, um gemeinsam die Städte von morgen zu entwickeln.

  • TXL Terminal B ©gmp Architekten

    Die BHT als Kern der Urban Tech Republic

    Neben der BHT werden sich die Berliner Feuerwehrakademie sowie Startups und kreative Unternehmen mit bis zu 20.000 neuen Arbeitsplätzen in dem Forschungs- und Industriepark ansiedeln.

Die BHT als Kern der Urban Tech Republic

Auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tegel entsteht die Urban Tech Republic. Die Berliner Hochschule für Technik (BHT) plant, ihr Kompetenz-Cluster Urbane Technologien in den Forschungs- und Industriepark zu verlagern.

Die BHT wird das Hexagon-Terminalgebäude beziehen. Der zusätzlichen Platz wird dringend gebraucht: Geplant wurde die Hochschule für 6.000 Studierende, heute studieren hier knapp 13.000.

Besonders die Bereiche erneuerbare Energien, E-Mobility und urbane Pflanzenforschung benötigen Freiraum-Labore mit direktem Bezug zu Innenraum-Laboren. Im engen innerstädtischen Raum des Campus Luxemburger Straße lässt sich dieser Bedarf nicht verwirklichen, am Standort TXL wird er endlich umsetzbar sein.

Die besondere Qualität des Standorts Campus TXL liegt in den Synergien mit Wirtschaftsunternehmen. Neben der BHT werden sich die Berliner Feuerwehrakademie sowie Startups und kreative Unternehmen mit bis zu 20.000 neuen Arbeitsplätzen in dem Forschungs- und Industriepark ansiedeln, außerdem sind 9.000 neue Wohnungen und ein naturnahes Erholungsgebiet vorgesehen.

Standortentwicklung der BHT
Überblick Bauprojekte der BHT inkl. Planungsphasen (pdf)
TXL-Seite der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen

Falls Sie noch mehr über die laufenden Planungen für die BHT am Standort TXL erfahren möchten, schicken Sie Ihre Frage an:
presse[at]bht-berlin.de

Aktuelles

Schlüsselübergabe in Tegel: Gudrun Sack, Philipp Bouteiller und Werner Ullmann mit dem symbolischen Schlüssel vor dem ehemaligen Flughafen

Schlüsselübergabe am ehemaligen Flughafen TXL

Startschuss für die Urban Tech Republic: Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller übergab am 5. August, im Beisein von Beuth-Präsident Ullmann, symbolisch den Schlüssel für das ehemalige Flughafen-Areal TXL an die Tegel Projekt GmbH. Damit kann das größte Stadtentwicklungsprojekt Europas starten. mehr…

Cover BEUTH. Das Magazin

Letzter Aufruf für TXL und „Beuth“

Der Flughafen Tegel ist Geschichte, jetzt ziehen Forschung und Lehre ein. Was in der Urban Tech Republic TXL geplant ist, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe unseres Magazins – ein letztes Mal unter dem Namen „Beuth“, bevor zum 1. Oktober mit der Hochschule auch das Magazin umbenannt wird. mehr…

Sitzung des Wirtschaftsausschusses

Urban Tech Republic Tegel

Einen kreativen Ort mit Seminarräumen, Laboren und angeschlossenen Versuchsflächen plant die Beuth Hochschule auf dem ehemaligen Flughafen TXL. Wie Wissenschaft, Forschung und Industrie dort ineinandergreifen sollen, erläuterte Präsident Werner Ullmann im Januar im Abgeordnetenhaus. mehr…

Berlin TXL – The Urban Tech Republic

Der Flughafen Tegel ist geschlossen. Die Faszination bleibt: Hier entsteht ein Forschungs- und Industriepark – für die Stadt der Zukunft. Hier treffen Gründer/-innen, Studierende, Investoren, Industrielle und Wissenschaftler/-innen zusammen, um gemeinsam die Städte von morgen zu entwickeln.

In Berlin TXL werden Lösungen und Produkte für die Herausforderungen des urbanen Lebens entwickelt. Von hier finden sie ihren Weg in globale Märkte.

www.berlintxl.de