International

Internationale Forschungsprojekte und -kooperationen sowie das Einwerben europäischer und internationaler Drittmittel gewinnen an der Berliner Hochschule für Technik (BHT) zunehmend an Bedeutung.

Das Referat Forschung unterstützt Professorinnen und Professoren bei der Einwerbung von Fördergeldern – insbesondere aus dem Forschungs-Rahmenprogramm der europäischen Kommission HORIZON 2020 (ab 2021 HORIZON EUROPE) und aus internationalen Förderprogrammen, wie beispielsweise den Fachprogrammen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

Serviceleistungen

  • Unterstützung bei der Recherche passender Förderprogramme, -instrumente und Ausschreibungen
  • Vermittlung zu Projektträgern und den Nationalen Kontaktstellen (NKS) der EU-Forschungsförderung
  • Hilfe bei der Antragstellung, Prüfung von Antragsunterlagen
  • Informationen zu fachspezifischen Veranstaltungen

Das Angebot richtet sich an alle forschungsinteressierten Mitglieder der Hochschule, die ein internationales Forschungsprojekt umsetzen möchten, unabhängig vom Stadium des Vorhabens.

In individuellen Beratungen werden Wissenschaftler*innen der Hochschule bei der Antragstellung begleitet.

Bei internationalen Verbundprojekten der Hochschule wird das Projektmanagement durch die EU-Referentin unterstützt. Sie ist zudem das Bindeglied zwischen Antragstellern und den Beratungseinrichtungen zur EU-Forschungsförderung auf Bundesebene, den Nationalen Kontaktstellen (NKS).

Darüber hinaus ist die BHT vernetzt mit EU-Referent*innen anderer Hochschulen, Multiplikator*innen und Stakeholdern der EU-geförderten Forschung an Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Institutionen in Berlin und Brandenburg und deren Vertretungen in Brüssel.

Interessierte Wissenschaftler*innen aus dem Ausland, die beispielsweise auf der Suche nach Projektpartnern für Verbundforschungsvorhaben ihrer Einrichtungen sind, können darüber hinaus über die EU-Forschungsförderung mit der BHT in Kontakt treten.