Zwei Studentische Hilfskräfte (m/w/d) - Labor für Telekommunikationstechnik

Das Labor für Telekommunikationstechnik der Berliner Hochschule für Technik sucht zwei Studentische Hilfskräfte (m/w/d) zur Unterstützung beim Aufbau eines IIoT-Netzwerk-Demonstrators.

Der Trend hin zum Einsatz von Internet- und Cloud-Technologien setzt sich auch im industriellen Umfeld durch. Dadurch ergeben sich neue Anforderungen an die Internet-Kommunikation. Mithilfe einer exemplarischen Cloud-basierten Roboter-Steuerung soll die systematische Evaluation eines typischen Industrial IoT-Szenarios durch Manipulation der Netzwerk-Kommunikation durchgeführt werden.

Aufgaben

  • Hardware-Installation und Inbetriebnahme (Server, Netzwerktechnik, Roboterarme, Zubehör)
  • Server-Administration (Linux) und Konfigurationsarbeiten an diversen Geräten
  • Programmierarbeiten (Roboteransteuerung, Management-Konsole, Controller, Test-Skripte usw.)
  • Ja nach Qualifikation und Interesse werden die Aufgaben im Team bearbeitet

Angebot

  • Zwei Stellen für studentische Hilfskräfte (m/w/d) mit 40 Stunden/Monat bei flexibler Zeiteinteilung
  • Stundenlohn von derzeit 12,96€ brutto
  • Start frühestens 01.11.2022, für maximal 6 Monate
  • Anfertigung einer Abschlussarbeit (Bachelor oder Master) möglich

Anforderungen

Fundierte theoretische Kenntnisse und praktische Erfahrung auf folgenden Gebieten (mindestens drei davon)

  • Rechnernetze/Kommunikationstechnik (Ethernet/Switching/IP)
  • Programmierkenntnisse (z.B. in Python oder C/C++)
  • Linux (evtl. Shell-Programmierung, traffic control)
  • Robot Operating System; Roboteransteuerung (Interbotix-Roboterarme WidowX 250 mit 6-DOF)
  • Regelungstechnik (Implementierung von einfachen Reglern, ggfs. Matlab)
  • Verarbeitung von Kameradaten (ZED 2 Stereokamera)

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. David Dietrich via E-Mail: david.dietrich[at]bht-berlin.de

Zurück
Arbeiten an der BHT