Technische Informatik – Embedded Systems (B.Eng.)

Abschluss:Bachelor of Engineering (B.Eng.)
Regelstudienzeit:7 Semester
Studienbeginn:Wintersemester, Sommersemester
Zulassungsbeschränkung:Kein NC
Weitere Voraussetzungen:Ein Vorpraktikum wird empfohlen.
Unterrichtssprache:Deutsch
Akkreditiert:ja
Leistungspunkte (Credits):210

Warum Technische Informatik – Embedded Systems studieren?

Sie möchten über exzellente Informatik- und Ingenieurkenntnisse verfügen? Der Studiengang Technische Informatik bietet Ihnen praxisorientierte Wissensvermittlung an der Schnittstelle zwischen Informatik und Elektrotechnik.

Zu Anfang studieren Sie die allgemeinen und fachspezifischen Grundlagen der Ingenieurwissenschaften. In den weiterführenden Semestern vertiefen Sie Ihr Wissen im Bereich der heterogenen Rechnersysteme und lernen aktuelle Anwendungen der Automatisierungstechnik mit Einsatz von KI-Methoden kennen. Anhand Ihrer Bachelorarbeit zeigen Sie dann, wie Sie eine technische Aufgabenstellung aus dem Bereich der Embedded Systems in vorgegebener Zeit mit wissenschaftlichen Methoden lösen.

Mit dem Abschluss im Gepäck sind Sie für viele attraktive Tätigkeiten auf dem nationalen sowie internationalen Arbeitsmarkt hervorragend qualifiziert oder können Ihr Wissen in dem konsekutiven Masterstudiengang vertiefen.

Das sollten Sie mitbringen

  • Begeisterung für Technik und Freude am Umgang mit Rechnern
  • Interesse an Ingenieurwissenschaften und interdisziplinärem Fachwissen
  • Engagement, Durchhaltevermögen

Das sagen unsere Studierenden

»Mein Studium gab mir die notwendigen Werkzeuge an die Hand, um später im Master sowie im Beruf aus einer unglaublichen Vielfalt an Möglichkeiten wählen zu können.«

— Jan Heckel, Alumnus

»Während des Studiums wuchs meine Leidenschaft für Ingenieurwissenschaften. Für mich bietet die Technische Informatik, nach einer beruflichen Umorientierung, beste Chancen auf dem Arbeitsmarkt«

— Maria Gräbner, Studentin


Voraussetzungen

  • Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife oder eine andere gesetzlich festgelegte Studienberechtigung (z.B. § 11 BerlHG)
  • Eine fachspezifische praktische Vorbildung von 13 Wochen wird empfohlen.

Bewerbungszeitraum für zulassungsfreie Bachelor (ohne NC) zum Wintersemester:

  • 15.04. - 31.08.

Bewerbungszeitraum für zulassungsfreie Bachelor (ohne NC) zum Sommersemester:

  • 15.10. - 28.02.

Info: Bewerbung für NC-freie Bachelorstudiengänge

FAQ: Bewerbung in Zeiten von Corona

Das Studium

In den ersten drei Semestern des Bachelorstudiums werden Mathematik, Physik sowie Grundlagen der analogen und digitalen Elektrotechnik gelehrt.

Einen weiteren Studienschwerpunkt bildet die Informatikausbildung, in der verschiedene Programmiersprachen, Betriebssysteme sowie Konzepte und Techniken zur Erstellung von Software vermittelt werden.

In den höheren Semestern wird das bis dahin erworbene Wissen durch Lehrgebiete ergänzt, die den Aufbau und die Anwendung digitaler/prozessorgestützter Hardware, Methoden zur Automatisierung technischer Prozesse sowie die sichere und zeitgerechte Koordinierung von Teilprozessen zum Gegenstand haben.

Im Wahlpflichtbereich können aus einem breiten Angebot anwendungsspezifischer, aktueller Fächer fünf Lehrveranstaltungen gewählt werden, um die Studieninhalte individuell und den Neigungen entsprechend zu vertiefen.

Die Mehrzahl der Lehrveranstaltungen wird durch praktische Übungen am Rechner oder im Labor begleitet.

Im Abschlusssemester ist neben drei Lehrveranstaltungen eine Bachelorarbeit anzufertigen. Mit dieser Arbeit zeigen die Studierenden, dass sie eine Aufgabenstellung der Technischen Informatik mit wissenschaftlichen Methoden in einem vorgegebenen Zeitrahmen selbstständig bearbeiten, lösen und dokumentieren können.

Im Rahmen der Praxisphase im 5. Semester können die Studierenden bereits während des Studiums ihr bisher erworbenes Wissen bei der Lösung praktischer Aufgabenstellungen in Industrie und Dienstleistungs-unternehmen erproben.

Unsere Professor*innen sowie Lehrbeauftragten waren viele Jahre in der Industrie tätig oder sind es immer noch. Dadurch werden wichtige Lehrinhalte mit ihrem Anwendungshintergrund vermittelt.

Unsere Labore sind mit moderner Technik ausgestattet und bieten sehr gute praktische Arbeits- und Forschungsmöglichkeiten.

Das Studium umfasst sieben Semester. Nach erfolgreichem Abschluss wird der akademische Grad Bachelor of Engineering (B.Eng.) verliehen.

Der Abschluss ist berufsqualifizierend und ist eine Voraussetzung für die Zulassung zu einem Masterstudium.

Absolvent*innen des Bachelorstudiengangs Technische Informatik finden interessante berufliche Perspektiven in Industrie, Wissenschaft und im Dienstleistungsbereich – überall dort, wo Computersysteme, ergänzt durch anwendungsspezifische Hard- und Software, zur Lösung technischer Problemstellungen eingesetzt werden.

Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und finden sich in folgenden Bereichen:

  • Verkehrstechnik: Rechnergestützte Autoelektronik, Bordnetzwerke, Navigationssysteme, Ampelanlagen
  • Leittechnik/Energietechnik: Steuerung von Kraftwerken, Raffinerien, Müllverbrennungsanlagen, Solartechnik
  • Automatisierungstechnik: Roboter und Handhabungssysteme, Maschinensteuerungen, Antriebe
  • Medizintechnik: Diagnosesysteme (CT, MRT oder Ultraschallgeräte), automatische Blutanalyse, sensorgesteuerte Prothetik
  • Kommunikationstechnik: Computernetze, Sensornetzwerke, biometrische Erfassungssysteme, Mobilfunk
  • Multimediatechnik: Audio-, Videotechnik, Sprachsynthese und -erkennung

Studienplan

1. Semester
Modul Modulname SU SWS Ü SWS LP P/WP FB
B01 Mathematik 1 4 1 5 P II
B02 Informatik I 2 2 5 P VI
B03 Grundlagen Digitaler Systeme 2 2 5 P VI
B04 Elektrische Systeme I 2 2 5 P VI
B05 Physik 2 1 5 P II
B06 Präsentationstechnik 2   5 P I
2. Semester
Modul Modulname SU SWS Ü SWS LP P/WP FB
B07 Mathematik II 4 1 5 P II
B08 Informatik II 2 2 5 P VI
B09 Digitaltechnik 2 2 5 P VI
B10 Elektrische Systeme II 2 2 5 P VI
B11 Elektrische Messtechnik 2 2 5 P VII
B12.1 Studium Generale I 2   2,5 P I
B12.2 Studium Generale I   2 2,5 P I
3. Semester
Modul Modulname SU SWS Ü SWS LP P/WP FB
B14 Mathematik III 4 1 5 P II
B15 Informatik III 2 2 5 P VI
B16 Rechnerarchitektur und -organisation 4   5 P VI
B17 Analoge Elektronik 2 2 5 P VII
B18 Systemprogrammierung 2 2 5 P VI
B19 Maschinenorientierte Programmierung 2 2 5 P VI
4. Semester
Modul Modulname SU SWS Ü SWS LP P/WP FB
B20 Systemtheorie 2 2 5 P VI
B21 Software Engineering I 2 2 5 P VI
B22 Mikrocomputertechnik 2 2 5 P VI
B23 Datenbanksysteme 2 2 5 P VI
B24 Echtzeitsysteme 2 2 5 P VI
B25 Verteilte Systeme 2 2 5 P VI
5. Semester
Modul Modulname SU SWS Ü SWS LP P/WP FB
B26 Projektmanagement 2 1 5 P I
B27 Software Engineering II 2 2 5 P VI
B28 Wissenschaftlich begleitete Praxisphase     20 P VI
6. Semester
Modul Modulname SU SWS Ü SWS LP P/WP FB
B29 Wahlpflichtmodul I 2 2 5 WP VI
B30 Wahlpflichtmodul II 2 2 5 WP VI
B31 Programmierbare Logik 2 2 5 P VI
B32 Aktorik und Sensorik 2 2 5 P VI
B33 Regelungstechnik 2 2 5 P VI
B34 Web-Programmierung 2 2 5 P VI
7. Semester
Modul Modulname SU SWS Ü SWS LP P/WP FB
B35 Wahlpflichtmodul III 2 2 5 WP VI
B36 Wahlpflichtmodul IV 2 2 5 WP VI
B37 Wahlpflichtmodul V 2 2 5 WP VI
B38 Abschlussprüfung       P VI
B38.1 Bachelorarbeit     12 P VI
B38.2 Mündliche Abschlussprüfung     3 P VI
Wahlpflichtmodule im 6./7. Semester
Modul Modulname SU SWS Ü SWS LP P/WP FB
WP01 Mixed-Signal Design 2 2 5 WP VI
WP02 Compilerbau 2 2 5 WP VI
WP03 Adaptive Filter 2 2 5 WP VI
WP04 Embedded Web 2 2 5 WP VI
WP05 IT-Sicherheit 2 2 5 WP VI
WP06 Pervasive Systems Engineering 2 2 5 WP VI
WP07 Kanal-und Quellencodierung 2 2 5 WP VI
WP08 Robotertechnik 2 2 5 WP VI
WP09 Ausgewählte Kapitel der Technischen Informatik I 2 2 5 WP VI
WP10 Ausgewählte Kapitel der Technischen Informatik II 2 2 5 WP VI
             
  Die Wahlpflichtmodule WP01, WP02, WP03, WP06 und WP09 werden immer im Sommersemester angeboten.
Die Wahlpflichtmodule WP04, WP05, WP07, WP08 und WP10 werden immer im Wintersemester angeboten.
         

Quelle: Amtliche Mitteilung, 39. Jahrgang, Nr. 04/2018 vom 21.11.2017

SWS: Semesterwochenstunden, SU: Seminaristischer Unterricht, Ü: Übung, P: Pflichtmodul, WP: Wahlpflichtmodul, Cr: Credits, LP: Leistungspunkte, FB: für die Durchführung eines Moduls zuständiger Fachbereich