Workspace Management und Real Estate Engineering (M.Sc.)

Abschluss:Master of Science (M.Sc.)
Regelstudienzeit:4 Semester
Studienbeginn:Wintersemester
Zulassungsbeschränkung:NC
Weitere Voraussetzungen:Bewerbung nur über HTW
Unterrichtssprache:Deutsch
Leistungspunkte (Credits):120

Warum Workspace Management und Real Estate Engineering studieren?

Die Zukunft der Immobilienwirtschaft: Hybride Arbeitsumgebungen konzipieren oder Immobilien, Gebäude und Außenanlagen so optimieren, dass eine innovative und nachhaltige Nutzung von Ressourcen möglich ist – dafür braucht es Expert*innen, die wir in unserem Master-Studiengang ausbilden.

Unser Master-Programm kombiniert Praxiselemente in Form von Pilotprojekten, Praxiswochen und Fallstudien mit einer fundierten wissenschaftlichen Ausbildung. 

Dabei liegt der Fokus auf den folgenden Bereichen:

  • Workspace Management: Lernen Sie, wie Sie hybride Arbeitsumgebungen und Arbeitsplatzgestaltungsprozesse so gestalten, dass Bedürfnissen von Nutzer*innen integriert sind sowie die Produktivität und das Wohlbefinden der Mitarbeiter*innen optimiert werden.
  • Real Estate Engineering: Vertiefen Sie Ihre ingenieurwissenschaftlichen Kenntnisse, um Immobilien und ihre Außenanlagen zu planen, zu bauen, instandzuhalten und zu modernisieren.
  • Nachhaltigkeit im Immobilien- und Gebäudemanagement: Erfahren Sie, wie Sie mithilfe umweltfreundlicher Technologien und Bauweisen den ökologischen Fußabdruck von Immobilien und Außenanlagen reduzieren.
  • Management- und IT-Knowhow für Führungspositionen: Erwerben Sie Führungskompetenzen, um strategische Entscheidungen zu treffen und komplexe Projekte effektiv zu leiten.

Das sollten Sie mitbringen

  • Interesse an smarten Technologien an der Schnittstelle von Mensch und Immobilie
  • Leidenschaft für komplexe Aufgabenstellungen

Das sagen unsere Studierenden

»Der Studiengang Workspace und Real Estate Engineering bietet neue und facettenreiche Blickwinkel auf die Immobilie und vermittelt die relevanten Skills für einen erfolgreichen Einstieg in die Arbeitswelt.«

— Julia Fürst, Studentin

»Das Studium bietet eine umfangreiche, generalistische Ausbildung, die auf ein breites Aufgabenspektrum vorbereitet. Ich interessiere mich besonders für Module mit smarten Technologien und Nachhaltigkeit.«

— Henri Mickan, Student

Karriereaussichten

Unsere Absolvent*innen sind hervorragend auf Führungspositionen im privaten und öffentlichen Sektor vorbereitet, wo unternehmerische und strategische Entscheidungen getroffen werden. Typische Tätigkeitsbereiche sind:

  • Projektentwicklung und -management
  • Workplace Management
  • Immobilienmanagement
  • Unternehmensberatung
  • Facility Management
  • Wissenschaft und Forschung

Voraussetzungen

Zum Studium brauchen Sie den Abschluss als Bachelor of Science oder ein Hochschuldiplom eines einschlägigen Studiengangs im Facility Management, Immobilienmanagement, Wirtschaftsingenieurwesen, Workplace Management, Gebäudetechnik, Architektur und anderen gebäudebezogenen Studiengängen mit mindestens 180 Leistungspunkten.

Dieser Studiengang wird gemeinsam von der BHT und der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW) angeboten. Die Immatrikulation erfolgt nur an der HTW.

Bitte bewerben Sie sich für den gemeinsamen Studiengang an der HTW:
Bewerbung Masterstudiengang Workspace Management und Real Estate Engineering

Das Studium

  • Workspace Management: Gestaltungspraktiken hybrider Arbeitsumgebungen, Innovationsprozesse hybrider Arbeitsumgebungen
  • Real Estate Engineering: Real Estate Engineering, Strategisches Security & Risk Engineering, Fallstudie zum Security & Risk Engineering
  • Interdisziplinäre Management-Disziplinen und Methoden: Immobilien- und Portfoliomanagement, Finanzen und Risikomanagement, Real Estate Engineering, IT-Management, Fallstudie zum strategischen IT-Management, Business Process Engineering, Betreiberverantwortung –und verantwortungsvolle Unternehmensführung
  • Nachhaltigkeit im Immobilienmanagement/Pilotprojekte: Nachhaltigkeitsmanagement Real Estate, Fallstudie zum Nachhaltigkeitsmanagement Real Estate, Pilotprojekte
  • Wissenschaftliche Grundlagen und generelle Kompetenzen: Pilotprojekte sowie Methoden und Softskills für Pilotprojekte, Wissenschaftliche Methoden, AWE-Module (Studium Generale)

Digitalisierung und Innovationen

Unsere Studierenden werden mit den neuesten Entwicklungen in der Immobilienbranche/Bauwirtschaft vertraut gemacht, darunter:

  • Smart City, Smart Building und Smart Office/Home: Erforschen Sie, wie durch smarte Technologien wie digitale Zwillinge und Mixed-Reality-Anwendungen intelligente, effiziente und nachhaltige Arbeits- und Lebensräume geschaffen werden können.
  • Nachhaltigkeit, Energieeffizienz und -autarkie: Lernen Sie, wie Gebäude nachhaltiger gestaltet und betrieben werden können, z.B. unter Einsatz erneuerbarer Energien.
  • Sensorbasierte Systeme: Entdecken Sie innovative Lösungen zur Überwachung und Steuerung von Gebäuden.
  • AIoT (Artificial Intelligence of Things): Untersuchen Sie die Potenziale künstlicher Intelligenz für das Immobilienmanagement.

Vermittlung wissenschaftlicher Arbeitsmethoden

Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Vermittlung von wissenschaftlichen Arbeitsmethoden, darunter:

  • Analysekompetenz: Lernen Sie, komplexe Probleme zu verstehen und fundierte Entscheidungen zu treffen.
  • Projektmanagement: Entwickeln Sie die erforderlichen Fähigkeiten, um komplexe Projekte erfolgreich zu planen und umzusetzen.
  • Forschungsmethodik: Erwerben Sie die Fähigkeit, wissenschaftliche Erkenntnisse zu generieren und zu bewerten.
  • Dauer des Studiums: 4 Semester
  • Intensives Projektstudium
  • Masterarbeit im 4. Semester
  • Internationale Partneruniversitäten ermöglichen individuelle Mobilitätsfenster im Studienverlauf.

Unser Ziel ist es, Sie optimal auf eine erfolgreiche Karriere im Bereich des Workspace Managements und des Real Estate Engineerings vorzubereiten.

Unsere Absolvent*innen sind hervorragend auf Führungspositionen im privaten und öffentlichen Sektor vorbereitet, wo unternehmerische und strategische Entscheidungen getroffen werden.

Typische Tätigkeitsbereiche

  • Projektentwicklung und -management
  • Workplace Management
  • Immobilienmanagement
  • Unternehmensberatung
  • Facility Management
  • Wissenschaft und Forschung

Beispiele für mögliche Einsatzfelder

  • Geschäftsführung eines Immobilienunternehmens: Sie tragen die Gesamtverantwortung für die strategische Ausrichtung und den Erfolg der Firma. Sie leiten ein multidisziplinäres Team von Fachleuten und setzen sich dafür ein, innovative und nachhaltige Immobilienprojekte zu entwickeln.
  • IT-Manager*in in der Immobilienwirtschaft: Sie arbeiten an der Schnittstelle zwischen Informationstechnologie und Immobilienmanagement. Ihre Hauptaufgaben umfassen die Analyse, Bewertung und Einführung von CAFM-Systemen (Computer Aided Facility Management), die in der Immobilienbranche entscheidend sind, um Gebäude effizient zu verwalten. Sie gestalten Geschäftsprozesse und bilden sie in der IT ab.
  • Nachhaltigkeitsbeauftragte*r in der Immobilienwirtschaft: Ihr beruflicher Schwerpunkt liegt auf der nachhaltigen Planung und Entwicklung von Gebäuden, sowohl im Bestand als auch im Neubau, sowie der Gestaltung von Außenanlagen. Dabei berücksichtigen Sie Klimaanpassungsmaßnahmen und Ressourcenknappheit. Sie bewerten Materialien in Bezug auf Ihre Umweltverträglichkeit, setzen bei Ihren Projekten erneuerbare Energien ein und beraten Stakeholder, z.B. Investoren, Mieter*innen und Behörden, zu nachhaltigen Entwicklungschancen. Durch kontinuierliches Monitoring und die Umsetzung effektiver Nachhaltigkeitsstrategien tragen Sie dazu bei, lebenswerte und zukunftsfähige Immobilien und Außenbereiche zu schaffen.
  • Workspace Strategist: Sie entwickeln und implementieren Strategien zur Gestaltung und Optimierung von hybriden Arbeitsumgebungen, um die Mitarbeiterzufriedenheit, Produktivität und Nachhaltigkeit zu fördern. Dies umfasst Methoden für Innovations- und Changeprozesse, Konzepte für flexible Arbeitsplatzkonzepte, Technologieintegration und das Schaffen einer kollaborativen und inspirierenden Arbeitskultur.
  • Projektentwickler*in / Projektsteuerer*in: Sie leiten und koordinieren Immobilienentwicklungsprojekte im Neubau oder Bestand von der Konzeption bis zur Fertigstellung einschließlich Standortauswahl, Finanzierung, Genehmigungen, Bauüberwachung und Vermarktung.