Zukunftsforum Vielfalt: Leitbild in Aktion

Als eine von 33 Hochschulen bundesweit wurde die Berliner Hochschule für Technik (BHT) für die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Initiative „Vielfalt an deutschen Hochschulen“ ausgewählt.

„Vielfalt an deutschen Hochschulen“ gefördert von der HRK, an der BHT wird sie gelebt
„Vielfalt an deutschen Hochschulen“ gefördert von der HRK, an der BHT wird sie gelebtBild: BHT

Die Berliner Hochschule für Technik (BHT) nimmt mit dem Projekt „Zukunftsforum Vielfalt“ an der Initiative „Vielfalt an deutschen Hochschulen“ teil. Das Programm der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) fördert mit einer Finanzierung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Diversitätskonzepte ausgewählter Hochschulen mit einem Projektbudget von 25.000, bzw. 50.000 Euro. Ein unabhängiges Gremium wählte 33 Projekte und Hochschulen für das Programm aus – darunter zwei aus Berlin.

„Die Förderung durch die Initiative »Vielfalt an deutschen Hochschulen« belegt, dass die Berliner Hochschule für Technik Diversität als Chance versteht und aktiv fördert. »Hochschule gestalten, Vielfalt leben, Zukunft entwickeln« – das sind die Kernthemen unseres Leitbilds, die wir mit Stolz und Freude leben“,

so Präsident Prof. Dr. Werner Ullmann.

Im Mittelpunkt von „Zukunftsforum Vielfalt“ stehen Aktionstage und Diskussionsforen, die im Herbst 2023 hochschulintern sowie im lokalen Kiez stattfinden sollen. Workshops und Gesprächsformate sollen informieren und Teilnehmende zu diversitätsorientierten Themenbereichen sensibilisieren. Gleichzeitig animieren sie zur Partizipation an der Entwicklung einer diversitätsorientierten Organisationsstrategie der BHT. Die Veranstaltungen können als Bottom-Up-Prozess zur Entwicklung einer ganzheitlichen Diversity-Strategie der BHT verstanden werden.

„Für uns als Engagierte im Bereich Vielfalt und Gleichstellung an der BHT ist es natürlich großartig ausgewählt worden zu sein und für unsere Projektidee auch mit Ressourcen ausgestattet zu werden. Dies ermöglicht es, unser Vorhaben professionell und inklusiv umzusetzen. Besonders freut mich, dass hierdurch auch die Arbeit honoriert wird, die die ganzen Engagierten an der BHT leisten. Arbeit, die oftmals im Hintergrund abläuft“,

erklären Initiatorin Mechthild Scott und Projektleitung Heiner Schulze aus dem Gender- und Technik-Zentrum (GutZ) an der BHT.

Die im Rahmen des Projekts entstandenen Impulse sollen direkt in die Hochschulpolitik getragen werden. Dies bettet die Vielzahl an Einzelmaßnahmen an der BHT, wie die Antidiskriminierungskommission, ein diversitätsorientiertes Mentoring oder Diversitätstrainings, in ein ganzheitliches, strukturiertes Organisationskonzept. „Zukunftsforum Vielfalt“ wird begleitet durch ein eigenes AStA-Programm, eine multimediale Dokumentation sowie die Produktion und Vorstellung mehrerer didaktischer Videoclips.

Hintergrund

Am 1. September 2022 startete die HRK die vom BMBF geförderte Initiative „Vielfalt an deutschen Hochschulen“. Ziel des Vorhabens ist die Unterstützung deutscher Hochschulen bei der Weiterentwicklung ganzheitlicher Diversitätskonzepte. Durch die Förderung von Hochschulprojekten und des projektübergreifenden Dialogs und Austauschs soll die Diversität der Hochschulen auf nationaler Ebene weiter vorangebracht werden. Für die Förderung einzelner Diversitätsprojekte wurden die HRK-Mitgliedshochschulen eingeladen, Konzepte einzureichen, die einen Beitrag zu den Zielen der Initiative leisten.

Eine interaktive Karte bietet eine Übersicht der geförderten Projekte.

Zurück

Weitere Meldungen

Casa Viva: BHT-Team in Havanna

Die dritte Ausgabe des Architektur-Workshops „Casa Viva“ fand im März auf Kuba statt. Mit dabei:… mehr…

Demokratie, Wahlen, Wissenschaft

Kurz vor der EU-Wahl am 9. Juni spricht Präsidentin Neuhaus im BHT-Podcast mit Prof. Dr. Antje… mehr…

BHT beim Christopher Street Day

Für Offenheit, Toleranz und Diversität: Die Berliner Hochschule für Technik (BHT) ist in diesem Jahr… mehr…