Ein Zeichen gegen Gewalt

Kürzlich wurde eine BHT-Studentin in den Sanitäranlagen des Hauses Grashof der Berliner Hochschule für Technik (BHT) von einem Unbekannten sexuell belästigt. Das Präsidium reagierte sofort – ruft Studierende und Mitarbeitende aber auch zur Umsicht auf.

Bild: Karsten Flögel

In der vergangenen Woche ereignete sich ein Vorfall von sexueller Belästigung in den Sanitäranlagen des Hauses Grashof der Berliner Hochschule für Technik (BHT). Die Mitglieder des Präsidiums reagierten sofort, indem sie den Vorfall zur Anzeige brachten.

Gleichzeitig überprüft die BHT ihr Schutzkonzept bei Fällen von sexualisierter Diskriminierung und Gewalt. Ein erster Schritt dafür ist die systematische Begehung der Sanitäranlagen der Hochschule, um Sicherheitslücken aufzudecken. Des Weiteren werden die WC-Anlagen zeitnah mit den Rufnummern des Wachschutzes ausgestattet.

„Wir tolerieren die Belästigung unser Hochschulmitglieder nicht und werden uns in Zukunft darauf konzentrieren, unser Schutzkonzept zu stärken. Unsere Hochschule steht für Anerkennung, Sicherheit und gegenseitige Wertschätzung. Wie auch unser Leitbild besagt, vertreten wir selbstverständlich eine Haltung, die sich von jeder Form der Diskriminierung und Gewalt distanziert und kritisch mit ihr auseinandersetzt“,

betont Prof. Dr. Wolfgang Kesseler, 1. Vizepräsident der BHT.

Für das Ziel einer diskriminierungsarmen Hochschule arbeiten die BHT, der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) sowie die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte der BHT eng zusammen. Um möglichen Vorfällen vorzubeugen, ruft das Präsidium auch dazu auf, mit offen Augen und Ohren sensibilisiert auf dem Campus unterwegs zu sein.

Anlaufstellen für Betroffene

Betroffenen stehen an der BHT folgende Anlaufstellen offen:

AG Diversity und Chancengleichheit und Antidiskriminierungskommission

Auf Basis der durch die AG Diversity und Chancengleichheit erarbeiteten Richtlinie für ein respektvolles und diskriminierungsfreies Miteinander wurde bereits im Jahr 2020 die Antidiskriminierungskommission (ADK) vom Akademischen Senat der Hochschule eingerichtet, um  unter anderem vorbeugende Maßnahmen zu initiieren und Präventionsstrategien zu erarbeiten.

Fragen und Anregungen können per E-Mail an diversity[at]bht-berlin.de formuliert werden.

Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen

Im Rahmen der Aktionswoche des internationalen Tages zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen, der am 25. November 2022 stattfindet, veranstaltet die Humboldt Universität (HU) am 23. und am 24. November das kostenlose Theaterstück "Marta"

Zurück

Weitere Meldungen

KI-Serviceplattform für Industrie 4.0

Im Forschungsprojekt „Service Meister“ entsteht mit Beteiligung der Berliner Hochschule für Technik… mehr…

Ein ausgezeichneter Bienenkorb

Seit 2021 testen die Gründer des Start-ups HIIVE ihren nachhaltigen Bienenkorb auf dem Dach des… mehr…

Hausmesse 2022: Industrie trifft Lehre

Kontakte knüpfen, sich informieren und ein berufliches Netzwerk aufbauen: Auf der „Hausmesse“ der… mehr…